2 minutes reading time (423 words)

Aus der Reihe: Autodesk Advance Steel in der Praxis - Ein Best Of

Neues Hauptgebäude für die Universität Leipzig

Das Dach des neuen Hauptgebäudes Augusteum mit seiner kirchenähnlichen Aula wurde von dem Architektur- und Konstruktionsbüro Dipl. -Ing. Eduardo Cerda mit der 3D-CAD-Software Autodesk Advance Steel konstruiert.

Uni Leipzig Neubau

 

Im Rahmen der Neugestaltung der Leipziger Universitätscampus zwischen 2007 und 2012 wurde auch das Hauptgebäude (Augusteum) am Augustusplatz neu errichtet. Bauherr für dieses Vorhabens war der Staatsbetrieb sächsisches Immobilien- und Baumanagement Niederlassung Leipzig II. Den architektonischen Entwurf für die Umsetzung lieferte der Architekt Erick van Egeraat.  Zu den Neubauten gehört u.a. das Hauptgebäude (Augusteum) mit der kirchenähnlichen Aula.

Das Bauwerk besteht aus einer Stahlbetonkonstruktion mit einer markanten Dachgiebelkonstruktion aus Stahl. Es umfasst das Hauptgebäude, einen Glockenturm und eine kirchenähnliche Aula. Alle drei Gebäudeabschnitte erhalten jeweils eine individuelle Dachkonstruktion. Das Dach wird dem sich darunter befindenden Gebäudeteil angepasst und entsprechend konstruiert. Die gesamte Dachkonstruktion hat ein Gesamtgewicht von ca. 50 Tonnen. Die gesamte Fläche des Gebäudes beträgt 9.183 qm.

Stahlträger Uni Leipzig

 Eine konstruktive Besonderheit bei der Erstellung des Daches war die zum Teil primäre und sekundäre Konstruktion auf einer Ebene. Dies erforderte eine besonders hohe Genauigkeit. So beinhaltet das Dach speziell über der Aula 2-fach geneigte Dachträger. Hier stellen die automatischen Anschlüsse in Advance Steel ein hervorragendes Werkzeug dar, um einen schnellen Projektfortschritt zu realisieren. Damit war es dem Konstrukteur möglich, ohne komplizierte Zwischenschritte die Montageverbindungen schnell und effektiv zu modellieren und auch detailgetreu aufs Papier zu bringen. Ebenso war das einfache Handling für die Visualisierung im 3D-Modellraum äußerst hilfreich.

 3D Modell Neubau Uni LeipzigIn Advance Steel ist es sehr einfach, sich in komplexen Modellen zu orientieren und die Konstruktion auch „plastisch greifbar“ zu machen. Durch die Renderfunktionen in AutoCAD kann man so dem Bauherrn bereits am PC einen Eindruck des fertigen Gebäudes vermitteln. Dies war bei diesem Projekt an einer der wichtigsten Stellen der Stadt Leipzig von großem Vorteil.

 

Für die Umsetzung des Projektes zeigte sich Eduardo Cerda, Konstrukteur und Inhaber des Architektur- und Konstruktionsbüros Eduardo Cerda, von der Software Advance Steel begeistert: „Ohne den Einsatz von Advance Steel hätte ich das Projekt nicht bearbeiten können.“ Für ihn waren besonders die schnelle und exakte 3D-Modellierung, die automatische Zeichnungsableitung und die Möglichkeit, die Einstellungen selbst definieren zu können, wichtige Funktionen für die Umsetzung der Dachkonstruktion.

Uni Leipzig Dach

 

Über das Architektur- und Konstruktionsbüro Dipl.-Ing. Eduardo Cerda

Das Architektur- und Konstruktionsbüro Dipl.-Ing. Eduardo Cerda wurde 1993 von Herrn Cerda gegründet. Herr Cerda arbeitet bereits seit vielen Jahren sehr erfolgreich mit Autodesk Advance Steel. Seine Tätigkeit umfasst Planungsleistungen im Bereich des Hochbaus und auch des Stahlbaus. Einige seiner Stahlbau-Referenzprojekte: Labor für Nanotechnologie Hannover, verschiedene Stahlbau-Objekte, Parkhaus am Bahnhof Schwabach, etc.

 

Aus der Reihe: Autodesk Advance Steel in der Prax...
Aus der Reihe:  Autodesk Advance Steel in der Prax...
Autodesk Reseller

Um Ihnen bei Ihrem Besuch die bestmögliche Online-Erfahrung zu bieten, verwendet unsere Webseite Cookies. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.